Der Lechweg bei facebook
Frauenschuhblüte Martinauer Au

    Frauenschuhblüte Martinauer Au
    Lechweg Abschnitt #9

    20. Mai 2016

    In Martinau im Lechtal findet jährlich zwischen Mitte Mai und Mitte Juni die Blüte der seltenen Frauenschuhpflanze statt, dieses Jahr wird die Hauptblüte Ende Mai-Anfang Juni erwartet. 

     

    Es ist Europas größtes zusammmenhängende Frauenschuhgebiet und es können zwischen 2000 und 3000 Pflanzen hier in ihrer Blüte auf 2,5 ha bewundert werden. Die Martinauer Au (Lechweg Abschnitt #9) mit ihren Beständen der prächtigen Orchidee zählt zu den wertvollsten Auwäldern Mitteleuropas. Die Frauenschuhblüte findet von Mitte Mai bis Mitte Juni statt, durch die kalten Temperaturen der letzten Tage fangen die Pflanzen erst dieses Wochenende an zu blühen. 

    Der Frauenschuh ist eine geschützte Art der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie der europäischen Union. In Österreich gilt die Orchidee als gefährdet (Stufe 3) und ist zusätzlich durch die Tiroler Naturschutzverordnung geschützt. Orchideen reagieren sehr schnell auf jegliche Veränderung ihrer Umgebung! Europaweit sind die Bestände rückläufig. Die Gefährdung der Art resultiert aus der Zerstörung des Lebensraumes und rücksichtslosen Plünderungen.

    Daher bitten wir alle Besucher um verantwortungsbewusstes und nachsichtiges Verhalten, damit dieser Bestand auch zukünftig erhalten bleibt und bewundert werden kann.

     

     

    Einen Folder mit allen Infos rund um die "schuhförmige" Blüte und den Lebensraum gibt´s hier: 

    http://www.naturpark-tiroler-lech.at/fileadmin/PDF/Frauenschuh_Broschu__re_low.pdf

    Besuch auf der highline179-längste Fußgängerhängebrücke der Welt

      "Get Together" - Lechweg Partner
      Treffen am 31.03.2016

      01. April 2016

       

      Am 31. März 2016 traf sich eine "kleine" Delegation von Lechweg Partnern in der Naturparkregion Reutte. 

      Das Treffen stand ganz im Zeichen des Lechwegs und es wurde über die vergangene sowie die bevorstehende Lechweg Saison 2016 gesprochen. 

      Auch wurden Ideen und Erfahrungen der Teilnehmer ausgetauscht und es waren sich alle einig: 

      Der Lechweg ist IN und wir können den Weitwanderweg jedem empfehlen. 

      Ein Besuch auf der highline179 - längste Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibet Style und die Verkostung der Lechweg-Produkte rundeten den schönen Nachmittag ab.

       

      UPDATE Busverbindungen:

      Aktuelle Busfahrpläne für diesen Sommer findet Ihr auf der Homepage unter "Service" - "Busverbindungen"

      Wanderdokumentation traumpfade - Der Lechweg

        TV Premiere "traumpfade: Der Lechweg"
        im Bayrischen Rundfunk

        März 2016

         

        Für alle, die an Ostermontag die Doku auf BR "traumpfade - der Lechweg" versäumt haben oder diese nochmals sehen möchte, hier der Link zum Beitrag:

         

        http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/traumpfade/der-lechweg-100.html

         

        45 Minuten mit tollen Menschen, interessanten Geschichten und eindrucksvollen Bildern erwarten euch!

         

        Der Lech ist der letzte Wildfluss nördlich der Alpen. In knapp 2000 Metern Höhe am Formarinsee an der Quelle beginnt die Wanderung. Von dort wird Florian Guthknecht dem Lauf des Leches auf 125 Kilometern durch die Allgäuer und Lechtaler Alpen bis nach Füssen folgen. Doch der Film zeigt nicht nur die atemberaubende Natur. Der Wanderer begegnet Menschen mit einer einzigartigen Geschichte. Denn wer im abgeschiedenen Lechtal das ganze Jahr lebt oder „leben muss“, führt kein einfaches Leben. Arbeit gibt es in der Region kaum. Wer jung ist, zieht weg und wer da bleibt, muss sich oft neu erfinden.  Da ist Theresa Perl, die 29jährige Darstellerin der Geierwally. Drei Jobs hat sie – alle durch die Groß-Familie vermittelt, ohne die im Lechtal gar nichts geht. Wolfgang Lausecker hat er eine technische Weltneuheit entwickelt: Mit einer Kältekammer verbessert man das Spielverhalten von Musikinstrumenten. Und einer wie der Unterwasserkamermann Sigi Braun sucht unermüdlich nach der größten Forelle der Welt. Auch er hat es woanders versucht – auf den Malediven. Aber eines verbindet alle Lechtaler … sie kommen von ihrem Fluss nicht mehr los und so geht es auch unserem Wanderer.

        Der erste Schnee liegt auf dem Lechweg

          Saison beendet - die Vorfreude auf die
          neue Wandersaison steigt

          20. November 2015

           

          Die Saison am Lechweg ist für heuer beendet. Der erste starke Schneefall hat den Weg am Arlberg unbegehbar gemacht und die Vorbereitungen auf den kommenden Winter laufen auch Hochtouren. Zeit den Wandersommer 2015 Revue passieren zu lassen und vom nächsten zu Träumen. Dieser beginnt aller Voraussicht nach am 24. Juni und endet am 4. Oktober 2016. Dann ist der Weg in voller Länge begehbar.

           

          Wanderer an der Bushaltestelle Formarinsee

            Lechweg-Shuttle zum Formarinsee
            in der Nachsaison - Herbst 2015

            05. Oktober 2015

             

            In Lech hält der Herbst und damit die Nebensaison Einzug.
            Ab Montag 5. Oktober verkehrt daher in Lech am Arlberg kein Wanderbus mehr zum Formarinsee. 
            Lechweg-Wanderer haben die Möglichkeit, mit dem Taxi zum Ausgangspunkt der ersten Etappe zu gelangen.

             

            Folgende Anbieter stehen zur Verfügung: 

            • LechTaxi: bis 4 Personen € 39,00; 5 bis 8 Personen € 55,00; Maut pro Fahrt € 15,00; Telefon +43 650 4400 752; www.lechtaxi.at; info(at)lechtaxi.at
            • Der Lecher: bis 4 Personen € 39,80; ab 5 Personen € 8,00 pro Person; Maut pro Fahrt € 15,00 €; Telefon +43 5583 2501; www.taxi-lech.at; info(at)taxi-lech.at
              Hinweis: Während der Herbstferien vom 24.10. - 02.11. ist "der Lecher" nicht verfügbar!

             

             

            Der Maxsteg gilt als besonderes Highlight auf der letzten Etappe des Lechwegs.

              05. September 2015

              Neue Logenplätze für eines der schönsten bayerischen Geotope

              Eines der beliebtesten Ausflugsziele in Füssen ist der Lechfall südlich der Altstadt. Hier verlässt der letzte Wildfluss der Nordalpen durch eine enge Schlucht das Gebirge. Seit kurzem können Besucher das Naturschauspiel vom neuen Maxsteg aus bewundern, der als Fußgängerbrücke direkt über dem Wasserfall die Schlucht überspannt. Der Neubau ist wie die Vorgängerbrücke von 1957 nach dem Vater König Ludwigs II. benannt, verläuft aus Hochwasserschutzgründen 90 Zentimeter über dem alten Brückenniveau und kann jetzt eine wesentlich höhere Nutzlast tragen. Um auch Rollstuhlfahrern einen guten Blick auf den Lechfall zu ermöglichen, wurde am Ostufer zusätzlich eine barrierefreie Aussichtsplattform gebaut. Ein Informationselement erklärt hier, wie die eindrucksvolle Naturkulisse entstanden und was an diesem Ort historisch bemerkenswert ist. Auch die neuen Mauerdurchbrüche entlang des anschließenden Gehweges setzen die tief eingeschnittene Klamm auf neue Art in Szene. 

              Das Steinbockdenkmal zu Beginn der Weitwanderroute - ab 19. Juni 2015 wieder begehbar.

                Lechweg-Wandersaison 2015

                11. Mai 2015

                Die neue Saison 2015 am Lechweg startet am Samstag, 20. Juni 2015. Dann bringt Sie der Wanderbus vom Ortszentrum in Lech am Arlberg zum Formarinsee und die Partnerbetriebe am Arlberg empfangen Sie gern. Die Saison dauert bis Sonntag, 4. Oktober 2015 - dann wird die Weitwanderroute wieder winterfest gemacht.

                 

                Wenn Sie schon früher zu einer Wandertour aufbrechen möchten, empfiehlt sich ein Etappenstart ab Warth oder Steeg. Je nach Witterung und Schneeschmelze erleben Sie die blühenden Bergwiesen bei dieser Frühjahrsvariante. Über die aktuellen Bedingungen und eventuelle Wegsperrungen halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

                 

                // weitere Infos zur Frühjahrsvariante

                Auf der Lechschleife Ehrenberg: Blick von der Schaufestung Schlosskopf

                  8. April 2015

                  Zehn ausgewählte Routenvorschläge in vier verschiedenen Naturräumen warten darauf entdeckt zu werden. Die Rundwanderwege sind Halbtages- bzw. Tagestouren und beginnen und enden am Lech(weg). Denn abseits vom Lechweg gibt es noch so viel Interessantes zu entdecken und erleben. Ob alpine Kraftlandschaften mit Murmeltier-Pfeifen, dicht bewachsene Bergwälder mit Panoramawegen, die typische Wildflusslandschaft am Lech mit daran angepassten Tier- und Pflanzenarten oder die Allgäuer Seenlandschaften mit herrlichem, kulturellem Erbe.

                   

                  // zu den Lechschleifen

                  Highline179 - die längste Fußgängerhängebrücke der Welt im tibetischen Stil.

                    Die längste Hängebrücke der Welt

                    4. März 2015

                     

                    Sie ist die längste Fußgängerhängebrücke der Welt, im tibetischen Stil wohlgemerkt, und läuft der Hängebrück ein Holzgau gerade den Rang ab. Die highline179 überspannt die Bundesstraße 179 bei Reutte und verbindet damit im Burgenensemble Ehrenberg die Ruine Ehrenberg mit Fort Claudia. Mit 400 m Länge und einer Höhe von 114 m ist sie zwar fast genauso hoch wie die in Holzgau, aber dafür doppelt so lang.

                     

                    // mehr über die highline179

                     

                    Alle Lechweg-Produkte auf einem Blick.

                      26. Januar 2015

                       

                      Beeriger Lechtler, Kramat oder Chrommi Chämmiwürza - so klingt es, wenn man den Lechweg verpackt. Und zwar in regionale Produkte kulinarischer und handwerklicher Art.

                       

                      Ganz nach dem Motto „Mit Sorgfalt ausgewählt. Am Lechweg gemacht“ orientieren sich alle Artikel  an den Grundsätzen des Lechwegs: Regionalität, Authentizität, Genuss, Nachhaltigkeit und Sorgfalt im Umgang mit der Natur. Die Macher folgen nicht nur dem Trend zu regionalen Produkten, sondern achten auch auf transparente Herstellungsprozesse und kurze Transportwege.  Alle fünf Produkte  haben ein einheitliches Verpackungsdesign und sind direkt bei den Herstellern erhältlich.

                       

                      // mehr über die Lechweg-Produkte

                       

                      Der Hautgewinner reist für 7 Tage zum Mullerthal Trail

                        Die Gewinner der Qualitätsscout-
                        Aktion stehen fest

                        7. November 2014

                         

                        Im Sommer 2014 wurden alle Wanderer am Lechweg dazu aufgerufen, uns Mängel entlang des Wanderweges mitzuteilen. Ob es nun Müllansammlungen, kaputte Gatter oder fehlende Markierungen waren - wir haben unter allen Einsendern drei Gewinner ausgewählt.

                         

                        // mehr zum Qualitätsscout

                         

                        Wanderer an der Bushaltestelle Formarinsee

                          Lechweg-Shuttle zum Formarinsee
                          in der Nachsaison

                          2. Oktober 2014

                           

                          Um Ihnen auch heuer nach der Lechweg-Saison eine regelmäßige Verbindung zum Formarinsee, dem Startpunkt des Lechweg Weitwanderweges, bieten zu können, konnte gemeinsam mit dem "s‘Walsertaxi" ein Shuttle-Dienst organisiert werden.

                           

                          Eckdaten sind folgende:

                          • 6. bis einschließlich 26. Oktober 2014
                          • täglich um 9:00 Uhr Abfahrt am Wanderstartplatz am Postamt in Lech am Arlberg
                          • keine Anmeldung erforderlich
                          • Kosten: bis 4 Personen inkl. Maut ges. € 54,00, 5 - 8 Personen inkl. Maut ges. € 78,00

                          Der Fahrpreis wird jeweils auf die Anzahl der Fahrgäste aufgeteilt.

                           

                          Gerne können Sie sich bei Fragen hierzu an das "s‘Walsertaxi" info(at)lechtaxi.at, Tel. +43 (0) 650 4400752 oder an die Lech Zürs Tourismus GmbH info(at)lech-zuers.at , Tel. +43 (0) 5583 21610 wenden.

                           

                          Bitte beachten Sie: Aufgrund der Zwischensaison am Arlberg müssen Sie mit einer eingeschränkten Infrastruktur rechnen. Einige Beherbergungsbetriebe und Restaurants haben bereits geschlossen.

                           

                          Weiterer Anbieter von Taxifahrten:

                           

                          Taxi "Der Lecher"

                          Telefon: +43 (0)5583 /2501-0

                          mail: info(at)taxi-lech.at

                          www.taxi-lech.at

                           

                          Montag bis Freitag - Taxidienst & Büro:

                          08:00 Uhr - 12:00Uhr   &   14:00 Uhr - 18:00 Uhr

                           

                          Taxiwochenenddienst

                          Freitag:        08:00 Uhr bis 0:00 Uhr

                          Samstag:      08:00 Uhr bis 0:00 Uhr

                          Sonntag:       10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

                           

                          Außerhalb dieser Zeiten wird um Vorreservierung gebeten!

                           

                          In den Herbstferien vom 25. Oktober bis 2. November hat das Unternehmen "Der Lecher" komplett geschlossen.

                           

                           

                          Gemeinsam präsentieren sich alle Hersteller der Lechweg-Produkte in der Naturausstellung "Der Letzte Wilde".

                            5. August 2014

                             

                            Für die bereits angelaufene dritte Lechweg-Saison haben sich die Verantwortlichen der Werbegemeinschaft Lech-Wege etwas Besonderes für den Weitwanderweg überlegt: Kulinarische und handwerkliche Produkte runden das Wandererlebnis ab.

                             

                            // mehr dazu

                            Neuer Wanderführer im Verlag Esterbauer, Reihe Hikeline erschienen.

                              Neuer Wanderführer im
                              Verlag Esterbauer / Hikeline

                              08. Juli 2014

                              Mit dem neuen Wanderführer zum Lechweg im Verlag Esterbauer sind Sie für Ihre Wanderung gut gerüstet. Das wasserfeste Buch ist leicht im Rucksack zu tragen und bietet Ihnen eine genaue Wegbeschreibung sowie GPS-Tracks zum Download.

                               

                              // mehr Informationen zum Wanderführer

                              Archiv aller Lechweg-Artikel

                                News Archiv

                                Hier finden Sie alle News-Artikel rund um den Lechweg. Angefangen bei Ankündigungen zu Dokumentationen im Fernsehen über Auszeichnungen, Interessantes am und neben dem Weg bis hin zu Neuigkeiten und Wissenswertem - hier finden Sie alles, was mit dem Lechweg in Verbindung steht.

                                 

                                // mehr dazu

                                individuelle Wanderreise Lechweg

                                Wanderurlaub

                                Wanderurlaub einfach und schnell organisiert. Verschiedene Etappen. Leichtes Buchen - leichtes Wandern.

                                // Wanderreise Lechweg mit verschiedenen Etappen

                                Helfen Sie uns, den Lechweg weiter zu verbessern. Sicher haben Sie einen guten Tipp oder eine schöne Anregung für uns.

                                // Zur Umfrage