Lechweg im Herbst

Ab sofort können Sie den Lechweg in verkürzter Variante genießen. Von Warth bis Füssen ist der Lechweg begehbar. Die ersten beiden Etappen sind in der Zwischenzeit schon mit den ersten Schneeflocken bedeckt.

Der Sommer ist vorbei, die Temperaturen werden milder sowie das Licht. Es verleiht der Landschaft einen goldenen Schimmer. Die Blätter färben sich von einem satten Grün zu einem leuchtenden Rot. Auch die Lärchen legen ihr grünes Kleid ab und der erste Schnee auf den Gipfeln bildet einen sanften Kontrast zu den warmen Farben der Landschaft. Um im Herbst noch einmal die Energie der Berge zu tanken, eignet sich eine Mehrtagestour auf dem Lechweg. Der türkisblaue Lech gibt dem Farbenspiel der Landschaft noch eine zusätzliche Nuance.

Fragen Sie doch bei den jeweiligen Regionen nach einer Liste mit geöffneten Restaurants. Freie Unterkünfte können Sie direkt bei den Partnerbetrieben via Feratel suchen.

Ein Gepäcktransfer befreit von zusätzlichem Ballast und spezielle Lechweg-Produkte erinnern auch zuhause an den goldenen Herbsturlaub am blauen Fluss.