Natursee Warth Lechweg Markierung Der Lechfall bei Füssen im Allgäu Wandern am Lechweg Der Weitwanderweg Lechweg Die Fußgängerhängebrücke bei Holzgau im Lechtal Der Wildfluss Tiroler Lech Der Formarinsee in Lech am Arlberg Lechweg im Herbst

An den Wasserfällen

Entlang der vierten Lechschleife hängt alles miteinander zusammen: der Schutzwald, die Seitentäler und -bäche, die Auflächen und Wiesen … und gleichermaßen die gesamte Tier- und Pflanzenwelt.

Die Flächen zwischen Häselgehr und Pflach machen einen Großteil des Naturpark Tiroler Lech aus, der zugleich eine »IBA«, sprich Important Bird Area, ist. In der Nähe des Naturparkhauses »Klimmbrücke« kann man übrigens eine Vogelbeobachtungshütte besuchen. Doch gibt es neben den Flussuferläufern und Flussregenpfeifern genauso viele faszinierende Amphibien, Libellen und seltene Pflanzen wie – ausgerechnet in Tirol! – die »Deutsche Tamariske« (Myricaria germanica). Dieses auch Rispelstrauch genannte Gewächs ist eine klassische Pionierpflanze, die bei aller Zartheit den laufenden Umwälzungen des Flusses trotzt – wie passend, dass sie eine immergrüne Pflanze ist!

Informationen

Lechtal Tourismus

Tel.: +43 5634 5315

Mail: info(at)lechtal.at