Natursee Warth Lechweg Markierung Der Lechfall bei Füssen im Allgäu Wandern am Lechweg Der Weitwanderweg Lechweg Die Fußgängerhängebrücke bei Holzgau im Lechtal Der Wildfluss Tiroler Lech Der Formarinsee in Lech am Arlberg Lechweg im Herbst

Durch Wald und Wiesen

Geprägt ist der Wald auf der zweiten Lechschleife – gerade auf den sonnenseitigen Hängen – von Fichten, Weißkiefern und Lärchen.

Die mageren Böden sorgen für langsames Wachstum und damit für sehr festes und wertvolles Holz. Deshalb sind die Nadelhölzer hier für ihre jeweilige Größe auch bereits entsprechend alt. Den Bergahorn und die Vogelbeere findet man ebenfalls hier und da, am einfachsten natürlich im Herbst, wenn sich ihr farbiges Laub von den Nadeln deutlich abhebt.

Informationen

Lechtal Tourismus

Tel.: +43 5634 5315

Mail: info(at)lechtal.at

Toureninfos

In Steeg, in direkter Nähe zum Aqua Nova Erlebnisbad, startet die Wanderung und führt von der Tourist-Information – dem Lechweg entlang – flussaufwärts. Bei der ersten Brücke über den Lech, vorbei an der Kirche, stets der Beschilderung Lechleiten folgend. Hinter dem Weiler Prenten trennen sich beide Routen zunächst, finden in Holzgau aber wieder zusammen.

Auf einer Holzbrücke wird der Lech überquert. In ein paar Kehren gewinnt man bald an Höhe und kann mit dem Lech im Blick verschnaufen. Einem Schild mit der Aufschrift Ebene folgend, bleiben ähnlich fordernde Anstiege aus. Zuerst geht’s auf einem asphaltierten Weg abwärts zu einer kleinen Siedlung (Einkehrmöglichkeit!). Beim ersten Haus auf der linken Seite zweigt der Weg ab. Nun gibt’s Pfade, Wald und Wiesen, Bäche sowie natürlich tolle Aussichten. An einigen Stellen helfen Holzbohlen über den weichen Boden. Es schließt sich nochmal eine Walddurchquerung an, dann grüßt unübersehbar der rote Kirchturm von Holzgau. Entspanntem Wandern über die Gföllwiesen folgt das Kitzeln der Nerven mittels einer Hängebrücke über die Höhenbachschlucht. Die Lechschleife führt direkt zur Brücke, nicht über sie. Wer denn möchte hat die Chance auf eine Hängepartie.

In Holzgau lässt sich die Szenerie, am besten von der Terrasse eines der Cafés, aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Von Holzgau bis Steeg leistet der Lechweg nun wieder beste Gesellschaft.

Kurzer Überblick

Länge: 16,5 km

Gelände: leichte Bergwege

Höhenmeter: auf 524 m , ab 526 m

Wanderzeit: ca. 7 Stunden

Verlauf

Steeg - Prenten - Ebene - Gföllwiesen - Hängebrücke  - Holzgau - Jochweg - Steeg

Bilder

Weitere Lechschleifen