Natursee Warth Lechweg Markierung Der Lechfall bei Füssen im Allgäu Wandern am Lechweg Der Weitwanderweg Lechweg Die Fußgängerhängebrücke bei Holzgau im Lechtal Der Wildfluss Tiroler Lech Der Formarinsee in Lech am Arlberg

Von See zu See

Das Ostallgäu ist auf Lechschleife Nummer Neun rund um Füssen eine ausgeprägte Seenlandschaft – ein ganz besonderer darunter ist der einsam gelegene und sagenumwobene Alatsee, der als Schauplatz des Kluftinger-Krimis »Seegrund« zu neuem Ruhm gekommen ist.

Die etwas versteckt im Faulenbacher Tal gelegenen Seen Ober- und Mittersee sind Im Sommer Tummelplatz für groß und klein. Auf dem dort stehenden Sprungturm musste schon so mancher seinen Mut beweisen. Aber auch der Weißensee ist mit seinem Strandbad ein sehr beliebter Badesee im Allgäu.

Informationen

Füssen Tourismus & Marketing

Tel.: +49 8362 93850

Mail: tourismus(at)fuessen.de

Toureninfos

Start- und Zielpunkt dieser wasserreichen Lechschleife ist der Lechfall, der sich vom Max-Steg und der oberhalb gelegenen Aussichtsplattform eindrucksvoll erleben lässt. Vom Stadtteil Bad Faulenbach führt der »Pfad der Sinne« mit spannenden Naturerlebnisstationen zum Mittersee, einem idealen Badegewässer. Dem Mittersee schließt sich der größere Obersee an. Am Ende des Uferweges wartet eine Waldwanderung, bei der unmerklich ein Autobahntunnel gekreuzt wird. Sobald sich der Wald öffnet, verzaubert der äußerst reizvolle Alatsee mit seiner fast mystischen Atmosphäre. Vogelliebhaber können den See auf einem neuen Vogellehrpfad umrunden. Vom Uferweg über einen Parkplatz und einem herrlichem Pfad durch Nadelwald folgen. Zögerlich rückt der Weißensee ins Blickfeld, dann plötzlich liegt er dem Wanderer zu Füßen. Der Uferpfad besticht durch die unmittelbare Nähe zu See und Fels, teilweise geht es sogar über das glasklare Wasser. Nach einem kräftigen Anstieg zum Hahnenkopfweg stößt man im Wald auf die Wasserläufer- und Himmelstürmer-Route der Wandertrilogie Allgäu und erwandert einen traumhaften Pfad Richtung Füssen. Hahnenkopfweg und der Untere Kobelweg schlängeln sich oberhalb des Füssener Stadtrandes entlang nach Bad Faulenbach. Durch den Baumgarten geht’s zur Kirche St. Mang am Rand der Füssener Altstadt. Hinüber auf die andere Seite des Lechs ist es nur noch ein kurzer Spaziergang bis zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Lechfall.

Kurzer Überblick

Länge: 15,9 km

Gelände: leichte Wanderwege

Höhenmeter: auf 265m, ab 265m

Wanderzeit: ca. 6 Stunden

Verlauf

Lechfall - Bad Faulenbach - Mittersee - Obersee - Alatsee - Weißensee - Hahnenkopfweg - Unterer Kobelweg - Bad Faulenbach - Lechfall

Bilder

Weitere Lechschleifen