Natursee Warth Lechweg Markierung Der Lechfall bei Füssen im Allgäu Wandern am Lechweg Der Weitwanderweg Lechweg Die Fußgängerhängebrücke bei Holzgau im Lechtal Der Wildfluss Tiroler Lech Der Formarinsee in Lech am Arlberg Lechweg im Herbst

Die Varianten

Klassisch in sieben, gemütlich in acht oder entschleunigend in zehn Wandertagen, je nach persönlicher Fitness kann der Lechweg individuell erlebt werden. 

Der Lechweg steht für moderates Weitwandern durch eine alpin geprägte Region. Er beginnt auf 1.793 Metern Höhe in der Nähe des Formarinsees und endet auf rund 800 Metern Höhe in Füssen. Der Lechweg führt vom Hochgebirge bis ins Alpenvorland. Ein Großteil des Weges weist ein leichtes Gefälle auf. Dennoch sind zwischenzeitlich auch steilere Passagen zu absolvieren. 

Im Vergleich zu vielen alpinen Steigen ist der Lechweg vom Anspruch her eher moderat und erfordert keine alpine Erfahrung. Aber unterschätzen sollte man ihn trotzdem nicht. Immerhin bedeutet es doch so einige Wandertage, um dem Lech von der Quelle bis zum Fall zu folgen. Und außerdem ist der Lechweg viel zu schön, um ihn im speed-hiking-Tempo zu erleben.