Natursee Warth Lechweg Markierung Der Lechfall bei Füssen im Allgäu Wandern am Lechweg Der Weitwanderweg Lechweg Die Fußgängerhängebrücke bei Holzgau im Lechtal Der Wildfluss Tiroler Lech Der Formarinsee in Lech am Arlberg Lechweg im Herbst

Lechfall in Füssen

Der Lech war schon immer die Lebensader Füssens. Am Lechfall ergießt sich der Lech über eine im 18. Jahrhundert angelegte Staustufe in eine enge Klamm, bevor er unterhalb der Engstelle in einem breiten Bett an Füssen vorbei fließt. Eindrucksvolle Hochwassermarken am westlichen Ufer dokumentieren die Kraft, die der Fluss vor allem nach dem Beginn der Schneeschmelze in den Frühsommermonaten entwickelt.

Im Sommer 2015 wurde der Maxsteg über dem Lechfall saniert und verläuft aus Hochwasserschutzgründen 90 cm über dem alten Brückenniveau. Zudem trägt der neu-sanierte Steg nun auch eine höhere Nutzlast. Um auch Rollstuhlfahrern einen guten Blick auf den Lechfall zu ermöglichen, wurde am Ostufer zusätzlich eine barrierefreie Aussichtsplattform gebaut. Ein Informationselement erklärt hier, wie die eindrucksvolle Naturkulisse entstanden und was an diesem Ort historisch bemerkenswert ist. Auch die neuen Mauerdurchbrüche entlang des anschließenden Gehweges setzen die tief eingeschnittene Klamm auf neue Art in Szene.

Der Lechfall bei Füssen

Highlights in der Umgebung

Kurz-Information

Lage: Füssen
Varianten-Tipp: am 15. Abschnitt

 

Geöffnet: jederzeit zugänglich

 

Kontakt: 

Füssen Tourismus und Marketing
Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Füssen
Kaiser-Maximilian-Platz 1
D- 87629 Füssen

Tel.: +49 8362 93850

tourismus(at)fuessen.de
www.fuessen.de

 

Wegabschnitt