Natursee Warth Lechweg Markierung Der Lechfall bei Füssen im Allgäu Wandern am Lechweg Der Weitwanderweg Lechweg Die Fußgängerhängebrücke bei Holzgau im Lechtal Der Wildfluss Tiroler Lech Der Formarinsee in Lech am Arlberg Lechweg im Herbst

Museum der Stadt Füssen

Wertvolle historische Lauten und Geigen bilden einen Schwerpunkt des Museums der Stadt Füssen das im Barockkloster St. Mang beheimatet ist. In Füssen wurde im 16. Jahrhundert die erste europäische Lautenmacherzunft gegründet, weswegen Füssen als Wiege des europäischen Lautenbaus gilt.

Am Ufer des Lechs erhebt sich die prachtvolle Barockanlage des einstigen Benediktinerklosters St. Mang. Seine Geschichte reicht bis in das 8. Jahrhundert zurück, als der heilige Magnus als Missionar und Entwicklungshelfer eine Mönchszelle an eben dieser Stelle gründete. Neben der barocken Basilika, die auf mittelalterlichen Fundamenten steht und in ihrer Ostkrypta das älteste in Bayern erhaltene Fresko (ca. 980, Reichenauer Schule) vorweisen kann, ist innerhalb der Klosteranlage vor allem das Museum der Stadt Füssen einen Abstecher wert. Der Besucher taucht in die Welt des bayerischen Barock mit seiner üppigen Dekoration und Farbigkeit ein. Die reich ausgestatteten Säle lassen den früheren Wohlstand des Benediktinerstiftes erahnen.

Das Museum der Stadt Füssen in Bayern

Highlights in der Umgebung

Kurz-Information

Lage: Füssen
Varianten-Tipp: am 15. Abschnitt

Eintritt: Eintrittspreise finden Sie hier!

Geöffnet: April bis November: Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr

 

Kontakt: 

Museum der Stadt Füssen
Lechhalde 3
D- 87629 Füssen

Tel.: +49 8362 903145

kulturamt(at)fuessen.de
www.fuessen.de

 

Wegabschnitt